ZZOL.de - Zeitungen & Zeitschriften OnLine
A. Victor Wehling auf YouTube
Folgen Sie uns auf Facebook
KUNDENWEBPORTAL
ZZOL als iPhone-App
ZZOL als Android-App
MYKIOSK.COM
Kontakt
Presse-Distributions-Gesellschaft mbH + Co. KG
Friedrich-Hagemann-Str. 58-60
Postfach 10 31 13
33531 Bielefeld
Deutschland
Tel.: +49 (0)521 9206-0
Fax: +49 (0)521 9206-1290

Historie:

Firmengebäude
An der Gewerbeschule 1
In den 30er Jahren
Seit der "Leserrevolution" im Verlauf des 19. Jahrhunderts besteht eine starke Nachfrage nach gedruckter und dabei möglichst aktueller Information. Die Lektüre von Zeitungen und Zeitschriften, anfangs vor allem im Bürgertum verbreitet, ist längst zu einer schichtenübergreifenden Selbstverständlichkeit geworden. Die politische, wirtschaftliche und kulturelle Ereignisdichte hat ein gesteigertes Bedürfnis nach Printmedien verursacht, die zugleich informieren und unterhalten sollen. Die Ansprüche und Angebote auf diesem Sektor weisen vor allem seit der kulturellen Blüte der 1920er Jahre eine zunehmende Spezialisierung auf. Allgemeine Informationen über das Tagesgeschehen sind auf diese Weise ebenso erhältlich wie Einblicke in besondere Fachbereiche und Freizeitaktivitäten. Um einen möglichst lückenlosen Informationstransfer von den Redaktionen und Verlagen zu ihren Lesern herzustellen, bedarf es jedoch geeigneter Vermittlungsinstanzen. Der Bielefelder Zeitungs- und Zeitschriftengroßvertrieb Wehling ist seit rund sieben Jahrzehnten in dieser wichtigen Rolle tätig und dabei aus kleinen Anfängen zu einem bedeutenden Großhändler gewachsen.
Kiosk der Firma A. Victor Wehling
Am Betheleck
Anfang der 50er Jahre
Im Jahr 1927 gründete A. Victor Wehling seine "Buch- und Zeitschriften-Großhandlung", die mit der Auslieferung für den Berliner Ullstein-Verlag begann. Da der Zwischenhandel allein keine hinreichenden Aussichten bot, wurde Wehling mit transportablen Verkaufsständen an der Bahnhofstraße, an der Düppelstraße und am Nebelstor auch im Einzelhandel aktiv. 1928 richtete er am Niederwall seinen ersten festen Zeitungskiosk ein. Der mobile Verkauf auf der Straße und in Bielefelder Lokalen versorgte die Kunden auch direkt mit den neuesten Nachrichten. Nachdem die Tätigkeit rasch auf Gütersloh, Paderborn, Herford und Bad Oeynhausen ausgedehnt worden war, wurde Wehling 1932 vom Börsenverein als Vollbuchhändler anerkannt.
 
Auslieferungsfahrzeug der Firma
A. Victor Wehling
Anfang der 50er Jahre
So galt es nach 1945 neu zu beginnen, wobei zunächst die Alliierten die Oberaufsicht behielten und die innerdeutschen Zonengrenzen den Handel erschwerten. Der Papiermangel der direkten Nachkriegszeit bedeutete ein zusätzliches Hindernis. Mit dem Vertrieb englischer Sprachführer und bald auch der ersten neugegründeten Zeitungen gelang es Wehling allmählich, an die Erfolge der Vorkriegszeit anzuknüpfen. 1947 zählte die Firma knapp 30 Beschäftigte und konnte ihre Tätigkeit nun kontinuierlich ausbauen. Im Jahr 1957 bezog sie einen Neubau an der Alfred-Bozi-Straße. Von dort wurden der Vertrieb und das eigene Kiosk-Geschäft koordiniert, das in den 1960er Jahren mit rund 120 Verkaufsstellen seinen Höhepunkt erreichte.
 
Nachdem 1973 die Geschäftsstellen in Hamm und Paderborn in neue Geschäftsräume zogen, siedelte der Bielefelder Unternehmensteil 1979 nach Oldentrup um, was eine bessere Verkehrsanbindung ermöglichte. Inzwischen wurden die Zeitungen, Zeitschriften und Bücher bereits nicht mehr mit eigenen Fahrzeugen, sondern von zahlreichen Kleinspediteuren ausgeliefert. Schrittweise begann seit den 1970er Jahren die Verkaufsdatenanalyse mit Hilfe von EDV, die die Kooperation mit den Einzelhändlern für beide Seiten effizienter gestaltete. In einem festgelegten Vertriebsgebiet zwischen Hamm und Höxter, Rhaden und Winterberg versorgt.

Wehling die über 3.700 Einzelhändler täglich mit aktuellen Zeitungen und Zeitschriften. Welche Dimensionen dieser Handel angenommen hat, zeigt sich daran, dass jährlich mehr als 100 Millionen Exemplare ausgeliefert werden und dass z.Zt. rund 4.500 verschiedene Titel im Angebot sind. Für derart umfangreiche Dienstleistungen ist modernste Logistik erforderlich.

Im Jahr 2014 wurde das Vertriebsgebiet von dem benachbarten Pressegrosso Giesdorf in Detmold übernommen (670 Einzelhändler). Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen,auch bei schwieriger werdenden Marktbedingungen,die Pressevielfalt in Ostwestfalen-Lippe abzusichern.
Die neu gegründet Presse-Distributions-Gesellschaft mbH+Co.KG (PDG) will die Veränderungen in der Medienlandschaft aktiv mitgestalten. Als Erfolgsformel gilt die Fortschreibung der Unternehmensphilosophie der Firmen Wehling und Giesdorf, geprägt durch eine hohe Leistungs.-, Investitions.-, und Innovationsbereitschaft. Die Erwartungen unserer Einzelhändler und Verlagspartner stehen im Mittelpunkt.
Die PDG glaubt trotz des sich ändernden Mediennutzungsverhalten an eine gute Perspektive für Printprodukte und strebt weiteren Wachstum im Kerngeschäft an.