ZZOL.de - Zeitungen & Zeitschriften OnLine
A. Victor Wehling auf YouTube
Folgen Sie uns auf Facebook
KUNDENWEBPORTAL
ZZOL als iPhone-App
ZZOL als Android-App
MYKIOSK.COM
Kontakt
Presse-Distributions-Gesellschaft mbH + Co. KG
Friedrich-Hagemann-Str. 58-60
Postfach 10 31 13
33531 Bielefeld
Deutschland
Tel.: +49 (0)521 9206-0
Fax: +49 (0)521 9206-1290

VMP-Verfahren:

Tägliche Marktbeobachtung am „Point of Sale”

Verkaufstägliche Marktbeobachtung am „Point of Sale” bedeutet, dass die Kasse bei jedem Presseabverkauf die Daten speichert. Diese Datei wird dann nach dem Kassensabschluss automatisch per Datenfernübertragung an uns übermittelt. Wir stellen diese Abverkaufsdaten den Lieferdaten gegenüber und erkennen so, welcher Titel ausverkauft ist oder bei welchem Titel ein Ausverkauf zu erwarten ist.

Vorteile auf einen Blick

  • Reduzierte Basislieferung, dadurch Verringerung der Bestände
  • Automatische Nachlieferungen
  • Vermeidung von Ausverkäufen
  • Realisierung von Mehrverkäufen
  • Reduzierung der Remission
  • Reduzierung der Angebotszeiten für schlecht verkäufliche Titel

Voraussetzungen

Lückenlose Erfassung der Abverkäufe durch Scannerkassen beim Einzelhandel mit folgenden Leistungsmerkmalen:
  • Scanner müssen Presse-EAN-Code (möglichst inkl. ADD ON-Code) lesen können
  • Integrierte Schnittstelle für die tägliche Übermittlung der Presse-Abverkäufe per
    DFÜ oder E-Mail an das Presse-Grosso bzw. angeschlossene Clearingcenter
Die Verkaufstägliche Marktbeobachtung am Point of Sale (= VMP) in der Übersicht und die Vorteile: